24/7 Live-Unterstützung :
close Your message
was sent successfully
Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht und wir
werden uns bei Ihnen melden.
close Your message
was sent successfully
close Kundensupport: Technischer Support:
+357-252-04655
close Sorry!
All our representatives are busy right now.
To avoid any further delays our team will contact you via email as soon as possible.
Willkommen beim Live-Chat von
iFOREX!
Damit wir Ihnen besser helfen können, geben Sie bitte folgende Angaben ein:
Sorry!
All our representatives are busy right now.
To avoid any further delays our team will contact you via email as soon as possible.

PRIIP KIDs

SCHLÜSSELINFORMATIONEN-DOKUMENTEN

Deze documenten verschaffen u belangrijke informatie over deze beleggingsproducten. Het is geen reclamemateriaal. De informatie is wettelijk voorgeschreven om u te helpen een beter begrip te krijgen van de aard, het risico, de kosten, mogelijke winst en verlies en om u in staat te stellen om vergelijkingen te maken met andere producten.

Anlageunternehmen: iCFD Ltd, tel. +35725204600, website: de.iforex.com
Lizensiert von der: Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), Licenz Nr. 143/11

Sie sind dabei ein Produkt zu kaufen/nutzen, welches nicht einfach ist und möglicherweise schwer zu verstehen ist

  • Aktien CFDs

    Was ist dieses Produkt?

    Das Anlageprodukt sind Differenzkontrakte (CFD). Ein CFD ist ein Over The Counter (OTC) Finanzinstrument, welches einen Hebel hat und dessen Wert vom Wert eines Basiswertes bestimmt wird. Der Kunde hat einen Gewinn oder Verlust auf den CFD entsprechend der gewählten Richtung (Kauf oder Verkauf) und der Richtung, die der Basiswert einschlägt. Der Betrag vom Gewinn oder Verlust basiert auf dem Wert des Basiswertes zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und dann von dessen Wert beim Abschluss/Beenden der Transaktion. Der CFD wird nur bar ausgeglichen und der Kunde erwirbt keinerlei Rechte in jeglicher Form am Basiswert der Transaktion.

    Das Ziel von einem CFD ist es von Preisänderungen des Basiswertes zu profitieren. Im Fall von CFDs auf Aktien, basieren diese Kurse auf Börsenkursen dieser Aktien. iCFD erhält diese Preise von dessen Liquiditäts-Provider, der wiederum die Preise vom Marktdaten-Aggregator erhält, welcher die Daten von den entsprechenden Börsen erhält. Der Markt für die meisten Aktien ist 5 Tage die Woche von Sonntag bis Freitag offen. Für genaue Angaben zu den Handelszeiten gehen Sie bitte auf die Website von iCFD.

    Dieses Produkt ist für Kunden gedacht, die mit Transaktionen in eine Richtung spekulieren wollen und mit entsprechenden Transaktionen kurzfristige Kursbewegungen vom Aktien-Basiswert nutzen wollen und es sich leisten können den gesamten investierten Betrag innerhalb kurzer Frist zu verlieren. Daher sind diese Produkte für Kunden ungeeignet, die den Verlust der gesamten Investition sich nicht leisten können. Um mit einer solchen Investition erfolgreich zu sein, muss der Kunde sinnvolle Annahmen treffen (und für diesen Zweck können auch Werkzeuge die iCFD bereitstellt genutzt werden) in welche Richtung der Kurs des Basiswertes sich bewegen wird und sollte die Kurse genau verfolgen, da diese sich kurzfristig stark ändern können. 

    Um ein Geschäft auf einen CFD zu eröffnen, muss der Kunde eine hinreichende Marge auf dem Konto haben. Die notwendige Marge für Aktien CFDs variiert zwischen 2.5% und 20%. Um eine Transaktion von 10.000 EUR (Geschäftsgröße) mit 2.5% notwendiger Marge zu öffnen, muss der Kunde eine Mindest-Marge von 250 EUR auf dem Konto haben. Der maximal verfügbare Hebel für CFDs auf Aktien bei iCFD beträgt bis zu 1:40. Die Margenanforderungen können auf Anfrage des Kunden reduziert werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Die Margenanforderungen können im Ermessen von iCFD im Fall von hoher Markt-Volatilität erhöht werden.

    Der Gewinn oder Verlust wir anhand der folgenden Formel berechnet:
    Für Kauf (Long) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Schlusskurs Geld – Eröffnungskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Für Verkauf (Short) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Open Geld – Schlusskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Der G/V von geschlossen Positionen wird dann in die Basiswährung des Kundenkontos umgerechnet, falls abweichend. Dies erfolgt auf Basis des entsprechenden Geld/Brief Kurses der beiden Währungen zum Zeitpunkt des Schließens der Position.

    Der G/V beeinflusst auch die von iCFD berechneten Gebühren wie weiter unten aufgeführt.

    Der G/V wird kontinuierlich berechnet und auf der Handelsplattform angezeigt, und Verluste auf die Positionen werden die Marge des Kunden beeinträchtigen. Sollte die Marge des Kunden 0 (Null) erreichen, werden alle Positionen automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde die Verluste realisiert. Daher ist es wichtig ein entsprechendes Niveau der Marge zu behalten um die offen Positionen des Kunden zu unterstützen. 

    Nur für Personen mit Wohnsitz in Polen: Entsprechend der Anforderungen von KNF sollte die Margen-Abdeckung des Kunden (% des Eigenkapitals / Nettoengagement) den Wert von 0.8% erreichen, werden alle Positionen des Kunden automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde Verluste realisiert. 

    Was sind die Risiken und was erhalte ich im Gegenzug?

    Dieser Risiko-Indikator geht davon aus, dass Sie diese Produkt für 24 Stunden halten. Sie könnten nicht in der Lage sein das Produkt einfach zu schließen oder Sie könnten dieses zu einem Preis schließen, der die Profitabilität der Anlage signifikant verändert.  Ein Slippage kann CFDs betreffen, oder es kann nicht möglich sein das Produkt zum gewünschten Preis zu schließen, da ein solcher Preis nicht auf dem Markt verfügbar sein kann. CFDs sind OTC (Over The Counter) Produkte und können nicht auf Börsen, MTFs (Multilaterales Handelssystem) oder anderen Handelsplätzen veräußert werden.

    Dies ist ein hochriskantes Produkt. Die Kurse von der Basiswert-Aktie können innerhalb eines kurzen Zeitraums signifikanten Schwankungen ausgesetzt sein. Wenn die Preisveränderung sich gegen die vom Kunden gewählte Preisrichtung bewegt, kann der Kunde im kurzen Zeitraum einen signifikanten Verlust, bis hin zum gesamten auf dem Konto gehaltenen Betrag, erleiden. Allerdings wird der Kunde iCFD niemals Beträge über die verfügbaren Mittel des Kontos schulden, da es bei iCFD laut Vertrag den "Schutz vor negativem Eigenkapital" gibt. Andererseits sollte sich der Preis in die gleiche Richtung wie vom Kunden ausgewählt bewegen, wird der Kunde einen signifikanten Gewinn über einen kurzen Zeitraum sehen. 

    Gewinne und Verluste werden durch die Höhe des genutzten Hebels vergrößert. Höhere Hebelsätze erhöhen die Gewinne, wenn der Kunde die richtige Richtung wählt und erhöhen die Verluste wenn der Kunde die gegensätzliche Richtung wählt. 

    Ergebnis-Szenarien (unter der Annahme, dass die Übernachtfinanzierung nicht greift):

    Hier finden Sie einige Beispiele der Wertentwicklung auf ein CFD Geschäft basierend auf Apple.

    Nur für Einwohner von Frankreich – Entsprechend den Anforderungen von AMF haben alle CFD einen eingebauten Schutz und werden geschlossen, wenn die Verluste den Wert der zum Eröffnen der Position notwendigen Marge erreichen.

    Was passiert wenn iCFD nicht imstande ist auszuzahlen? Im Fall, dass iCFD insolvent wird und nicht imstande ist Auszahlungen an dessen Kunden zu tätigen, können Privatanleger berechtigt sein eine Entschädigung i.H.v. bis zu 20.000 EUR aus dem Investor Compensation Fund, der von der Cyprus Securities and Exchange Commission eingesetzt wurde zu erhalten. 

    Was sind die Kosten? iCFD berechnet eine Handelsspanne (Spread) wenn der Kunde einen CFD kauft. Die Handelsspanne ist die Differenz zwischen dem Verkauf (“Geld”)- und Kauf (“Brief”)-Preis des CFD multipliziert mit der Geschäftsgröße. Die Handelsspanne jedes einzelnen Basiswertes wird auf der Website von iCFD genannt, allerdings kann jeder Kunde eine abweichende Handelsspanne auf alle oder einige der Basiswerte haben, entsprechend der Historie, Volumens, Aktivitäten und bestimmten Promotions des Kunden.

    Für dieses Beispiel nehmen wir eine Transaktion an von 55 Einheiten in Apple mit einer 6 Pips Handelsspanne. Ein Pip in Apple ist die zweite Nachkommastelle in Preis (0.01).  55 x 0.06 = 3.3 USD

    Der Betrag von 3.3 USD wird abgezogen vom  G/V zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und damit wird sofort der G/V der Transaktion -3.3 USD betragen.

    Zusätzlich zu den o.g., berechnet iCFD eine Übernachtfinanzierung (ÜF) für Geschäfte, die zum Ende der täglichen Handels-Session offen bleiben. Die ÜF kann hinzugerechnet oder abgezogen werden und wird auf Basis der entsprechenden Zinssätze der Währungen der Basiswerte der Instrumente berechnet, zzgl. Aufschlag. Der Aufschlag für CFDs auf Aktien beträgt 5%.

    Wenn der berechnete Prozentsatz der ÜF positiv ist, bedeutet dies, dass der entsprechende Betrag zum Kundenkonto hinzugefügt wird. Ein negativer ÜF Prozentsatz bedeutet, dass der entsprechende Betrag vom Kundenkonto angezogen wird. Wenn die von iCFD quotierte Währung von der Währung des Kontos abweicht, wird dieser in die Währung des Kontos zu den vorherrschenden Wechselkursen umgerechnet.

    Berechnung des ÜF Prozentsatzes für Long Positionen:

    Berechnung vom ÜF Prozentsatz für Short Positionen:

    Um den ÜF Betrag zu erhalten, wird ÜF Prozentsatz (wie oben berechnet) mit dem Geschäftsbetrag (in Einheiten von der Basis des Anlagewertes) multipliziert, wie in der unten aufgeführten Formel angegeben:
    Übernachtfinanzierung Betrag = Geschäftsbetrag × Übernachtfinanzierung Prozentsatz

    Im Fall der Ausschüttung von Bardividenden hinsichtlich eines Aktien-CFD, erfolgt eine Dividenden-Anpassung zum Kontostand des Kunden hinsichtlich der Position mit dem Basiswert der Aktie, die vom Kunden zum Ende des Handelstages gehalten wird, welcher direkt vor dem Ex-Dividenden Tag ist. Die Dividenden-Anpassung soll basierend auf der Größe der Dividende, der Größe der Position des Kunden und ob es sich um eine Kauf- oder Verkauf-Transaktion handelt erfolgen, wobei bei Long Positionen die Anpassung zum Kontostand gutgeschrieben  und Short Positionen die Anpassung vom Kontostand abgezogen wird. 

    Sobald ein bestimmtes Ereignis eintritt, das den Wert der Aktien des Unternehmens beeinflusst (Corporate Action/Kapitalmaßnahme), wird iCFD all offenen Positionen liquidieren und alle Limit Orders entfernen, wo der CFD diese spezifische Aktie quotiert. Corporate Actions sind u.a. Aktiensplits, Bezugsrechtsemissionen, Delisting und jedes andere Ereignis, welches wesentlich den Aktien Preis beeinflusst oder beeinflussen kann, einschließlich wesentlicher Unternehmensmeldungen, Übernahme, Zusammenschluss, Insolvenz etc.). Eine Übersicht der künftigen Corporate Actions/Kapitalmaßnahmen kann auf der Website von iCFD eingesehen werden.

    Das Ergebnis des CFD Handels ist aktuell nicht von der Steuerveranlagung des Unternehmens abhängig, und könnte steuerbar und/oder steuerpflichtig hinsichtlich der Besteuerung des Kunden im entsprechenden Wohnsitzland des Kunden sein, wo dieser steuerlich veranlagbar ist.

    Wie lange sollte ich halten und kann ich mein Geld früher zurückholen? CFDs auf Aktien werden üblicherweise für weniger als 24 Stunden gehalten. Sie können den CFD zu jeder Zeit während der Handelszeiten liquidieren/auszahlen, allerdings könnte dies zu einem Preis erfolgen, der für Sie nicht vorteilhaft ist und der nicht Ihren Anlagezielen entspricht.

    Wie kann ich mich beschweren? Beschwerden können an iCFD per E-Mail an complaints@iforex.com.cy geschickt werden. Diese E-Mail soll den Namen des Kunden, die Kontonummer und den Hintergrund der Beschwerde beinhalten. Wenn der Kunde mit der Antwort des Unternehmens nicht einverstanden ist, kann die Beschwerde an den Ombudsmann (Financial Ombudsman) der Republik Zypern gerichtet werden. 

    Andere relevante Informationen: Dieses Dokument der wichtigsten Informationen (Key Information Document) beinhaltet nicht alle Informationen hinsichtlich des Produktes. Für weitere Informationen hinsichtlich des Produktes und der rechtsverbindlichen Geschäftsbedingungen des Produktes wird auf die Website von iCFD - de.iforex.com - verwiesen


    † Die Zahlen berücksichtigen nicht Ihre Situation hinsichtlich der persönlichen Besteuerung, welche beeinflussen kann, wie viel Sie rausbekommen.
    ‡ Aufgrund des Schutzes vor negativem Eigenkapital, kann der Kunde nicht mehr als die verfügbaren Mittel verlieren.

    Für eine herunterladbare Version hier klicken

  • ETF CFDs

    Was ist dieses Produkt?

    Das Anlageprodukt sind Differenzkontrakte (CFD). Ein CFD ist ein Over The Counter (OTC) Finanzinstrument, welches einen Hebel hat und dessen Wert vom Wert eines Basiswertes bestimmt wird. Der Kunde hat einen Gewinn oder Verlust auf den CFD entsprechend der gewählten Richtung (Kauf oder Verkauf) und der Richtung, die der Basiswert einschlägt. Der Betrag vom Gewinn oder Verlust basiert auf dem Wert des Basiswertes zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und dann von dessen Wert beim Abschluss/Beenden der Transaktion. Der CFD wird nur bar ausgeglichen und der Kunde erwirbt keinerlei Rechte in jeglicher Form am Basiswert der Transaktion.

    Das Ziel von einem CFD ist es von Preisänderungen des Basiswertes zu profitieren. Im Fall von CFDs auf ETFs, basieren die Kurse der verfolgten Wertentwicklung auf einer Zusammensetzung von Produkten wie Aktien, Anleihen und Rohstoffen. iCFD erhält diese Preise von dessen Liquiditäts-Provider, der wiederum die Preise vom Marktdaten-Aggregator erhält, der wiederum diese von den entsprechenden Börsen erhält. Der Markt für die meisten ETFs ist 5 Tage die Woche von Sonntag bis Freitag offen. Für genaue Angaben zu den Handelszeiten gehen Sie bitte auf die Website von iCFD.    

    Dieses Produkt ist für Kunden gedacht, die mit Transaktionen in eine Richtung spekulieren wollen und mit entsprechenden Transaktionen kurzfristige Kursbewegungen der aggregierten Wertentwicklung des Basiswert Produkt-Korbes an Anlageprodukten nutzen wollen und es sich leisten können den gesamten investierten Betrag innerhalb kurzer Frist zu verlieren. Daher sind diese Produkte für Kunden ungeeignet, die den Verlust der gesamten Investition sich nicht leisten können. Um mit einer solchen Investition erfolgreich zu sein, muss der Kunde sinnvolle Annahmen treffen (und für diesen Zweck können auch Werkzeuge die iCFD bereitstellt genutzt werden) in welche Richtung der Kurs des Produkt-Korbes der Basiswerte sich bewegen wird und sollte die Kurse genau verfolgen, da diese sich kurzfristig stark ändern können. 

    Um ein Geschäft auf einen CFD zu eröffnen, muss der Kunde eine hinreichende Marge auf dem Konto habenDer notwendige Marge für die meisten CFDs auf ETFs beträgt 2.5%. Dies bedeutet, dass zum Öffnen einer Transaktion von 10.000 EUR (Geschäftsgröße), der Kunde mindestens eine Marge i.H.v. 250 EUR dem Konto haben muss. Der maximale von iCFD angebotene Hebel auf ETFs beträgt bis zu 1:40. Die Margenanforderungen können auf Anfrage des Kunden reduziert werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Die Margenanforderungen können im Ermessen von iCFD im Fall von hoher Markt-Volatilität erhöht werden. 

    Der Gewinn oder Verlust wir anhand der folgenden Formel berechnet:
    Für Kauf (Long) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Schlusskurs Geld – Eröffnungskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Für Verkauf (Short) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Open Geld – Schlusskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Der G/V von geschlossen Positionen wird dann in die Basiswährung des Kundenkontos umgerechnet, falls abweichend. Dies erfolgt auf Basis des entsprechenden Geld/Brief Kurses der beiden Währungen zum Zeitpunkt des Schließens der Position.

    Der G/V beeinflusst auch die von iCFD berechneten Gebühren wie weiter unten aufgeführt.

    Der G/V wird kontinuierlich berechnet und auf der Handelsplattform angezeigt, und Verluste auf die Positionen werden die Marge des Kunden beeinträchtigen. Sollte die Marge des Kunden 0 (Null) erreichen, werden alle Positionen automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde die Verluste realisiert. Daher ist es wichtig ein entsprechendes Niveau der Marge zu behalten um die offen Positionen des Kunden zu unterstützen. 

    Nur für Personen mit Wohnsitz in Polen: Entsprechend der Anforderungen von KNF sollte die Margen-Abdeckung des Kunden (% des Eigenkapitals / Nettoengagement) den Wert von 0.8% erreichen, werden alle Positionen des Kunden automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde Verluste realisiert. 

    Was sind die Risiken und was erhalte ich im Gegenzug?

    Dieser Risiko-Indikator geht davon aus, dass Sie diese Produkt für 24 Stunden halten. Sie könnten nicht in der Lage sein das Produkt einfach zu schließen oder Sie könnten dieses zu einem Preis schließen, der die Profitabilität der Anlage signifikant verändert.  Ein Slippage kann CFDs betreffen, oder es kann nicht möglich sein das Produkt zum gewünschten Preis zu schließen, da ein solcher Preis nicht auf dem Markt verfügbar sein kann. CFDs sind OTC (Over The Counter) Produkte und können nicht auf Börsen, MTFs (Multilaterales Handelssystem) oder anderen Handelsplätzen veräußert werden.

    Dies ist ein hochriskantes Produkt. Die Kurse des Basiswertes (Zusammensetzung von Anlageprodukten) können innerhalb eines kurzen Zeitraums signifikanten Schwankungen ausgesetzt sein. Wenn die Preisveränderung sich gegen die vom Kunden gewählte Preisrichtung bewegt, kann der Kunde im kurzen Zeitraum einen signifikanten Verlust, bis hin zum gesamten auf dem Konto gehaltenen Betrag, erleiden. Allerdings wird der Kunde iCFD niemals Beträge über die verfügbaren Mittel des Kontos schulden, da es bei iCFD laut Vertrag den "Schutz vor negativem Eigenkapital" gibt. Andererseits sollte sich der Preis in die gleiche Richtung wie vom Kunden ausgewählt bewegen, wird der Kunde einen signifikanten Gewinn über einen kurzen Zeitraum sehen. 

    Gewinne und Verluste werden durch die Höhe des genutzten Hebels vergrößert. Höhere Hebelsätze erhöhen die Gewinne, wenn der Kunde die richtige Richtung wählt und erhöhen die Verluste wenn der Kunde die gegensätzliche Richtung wählt. 

    Ergebnis-Szenarien (unter der Annahme, dass die Übernachtfinanzierung nicht greift):

    Hier finden Sie einige Beispiele der Wertentwicklung auf ein CFD Geschäft basierend auf dem US Energy ETF.

    Nur für Einwohner von Frankreich – Entsprechend den Anforderungen von AMF haben alle CFD einen eingebauten Schutz und werden geschlossen, wenn die Verluste den Wert der zum Eröffnen der Position notwendigen Marge erreichen.

    Was passiert wenn iCFD nicht imstande ist auszuzahlen? Im Fall, dass iCFD insolvent wird und nicht imstande ist Auszahlungen an dessen Kunden zu tätigen, können Privatanleger berechtigt sein eine Entschädigung i.H.v. bis zu 20.000 EUR aus dem Investor Compensation Fund, der von der Cyprus Securities and Exchange Commission eingesetzt wurde zu erhalten. 

    Was sind die Kosten? iCFD berechnet eine Handelsspanne (Spread) wenn der Kunde einen CFD kauft. Die Handelsspanne ist die Differenz zwischen dem Verkauf (“Geld”)- und Kauf (“Brief”)-Preis des CFD multipliziert mit der Geschäftsgröße. Die Handelsspanne jedes einzelnen Basiswertes wird auf der Website von iCFD genannt, allerdings kann jeder Kunde eine abweichende Handelsspanne auf alle oder einige der Basiswerte haben, entsprechend der Historie, Volumens, Aktivitäten und bestimmten Promotions des Kunden.

    Für dieses Beispiel nehmen wir eine Transaktion an von 145 Einheiten in US Energy ETF mit einer 15 Pips Handelsspanne. Ein Pip in US Energy ETF ist die zweite Nachkommastelle in Preis (0.01). 145 x 0.15 = 21.75 USD

    Der Betrag von 21.75 USD wird abgezogen vom G/V zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und damit wird sofort der G/V der Transaktion -21.75 USD betragen.

    Zusätzlich zu den o.g., berechnet iCFD eine Übernachtfinanzierung (ÜF) für Geschäfte, die zum Ende der täglichen Handels-Session offen bleiben. Die ÜF kann hinzugerechnet oder abgezogen werden und wird auf Basis der entsprechenden Zinssätze der Währungen der Basiswerte der Instrumente berechnet, zzgl. Aufschlag. Der Aufschlag für ETF CFDs beträgt 5%. 

    Wenn der berechnete Prozentsatz der ÜF positiv ist, bedeutet dies, dass der entsprechende Betrag zum Kundenkonto hinzugefügt wird. Ein negativer ÜF Prozentsatz bedeutet, dass der entsprechende Betrag vom Kundenkonto angezogen wird. Wenn die von iCFD quotierte Währung von der Währung des Kontos abweicht, wird dieser in die Währung des Kontos zu den vorherrschenden Wechselkursen umgerechnet.

    Berechnung des ÜF Prozentsatzes für Long Positionen:

    Berechnung vom ÜF Prozentsatz für Short Positionen:

    Um den ÜF Betrag zu erhalten, wird ÜF Prozentsatz (wie oben berechnet) mit dem Geschäftsbetrag (in Einheiten von der Basis des Anlagewertes) multipliziert, wie in der unten aufgeführten Formel angegeben:
    Übernachtfinanzierung Betrag = Geschäftsbetrag × Übernachtfinanzierung Prozentsatz

    Im Fall, dass die Ausschüttung von Bardividenden hinsichtlich eines ETF, der Performance der entsprechenden Aktien verfolgt erfolgt, wird eine Dividenden-Anpassung des Kontostandes des Kunden entsprechend der Position der Basiswert-Aktien erfolgen, die der Kunde am Ende des Handelstages vor den Ex-Dividenden Tag hält. Die Dividenden-Anpassung soll basierend auf der Größe der Dividende, der Größe der Position des Kunden und ob es sich um eine Kauf- oder Verkauf-Transaktion handelt erfolgen, wobei bei Long Positionen die Anpassung zum Kontostand gutgeschrieben  und Short Positionen die Anpassung vom Kontostand abgezogen wird. 

    Bei Eintritt bestimmter Ereignisse, die den Wert von öffentlich gehandelter Unternehmensaktien beeinflussen (Corporate Action/Kapitalmaßnahmen), wird iCFD in ETF CFDs welche die Performance dieser bestimmten Aktien quotieren/verfolgen, alle offenen Positionen liquidieren und alle Limit Orders entfernen. Corporate Actions sind u.a. Aktiensplits, Bezugsrechtsemissionen, Delisting und jedes andere Ereignis, welches wesentlich den Aktien Preis beeinflusst oder beeinflussen kann, einschließlich wesentlicher Unternehmensmeldungen, Übernahme, Zusammenschluss, Insolvenz etc.). Eine Übersicht der künftigen Corporate Actions/Kapitalmaßnahmen kann auf der Website von iCFD eingesehen werden.

    Wie lange sollte ich halten und kann ich mein Geld früher zurückholen? ETFs CFDs werden üblicherweise für weniger als 24 Stunden gehalten. Sie können den CFD zu jeder Zeit während der Handelszeiten liquidieren/auszahlen, allerdings könnte dies zu einem Preis erfolgen, der für Sie nicht vorteilhaft ist und der nicht Ihren Anlagezielen entspricht.

    Wie kann ich mich beschweren? Beschwerden können an iCFD per E-Mail an complaints@iforex.com.cy geschickt werden. Diese E-Mail soll den Namen des Kunden, die Kontonummer und den Hintergrund der Beschwerde beinhalten. Wenn der Kunde mit der Antwort des Unternehmens nicht einverstanden ist, kann die Beschwerde an den Ombudsmann (Financial Ombudsman) der Republik Zypern gerichtet werden. 

    Andere relevante Informationen: Dieses Dokument der wichtigsten Informationen (Key Information Document) beinhaltet nicht alle Informationen hinsichtlich des Produktes. Für weitere Informationen hinsichtlich des Produktes und der rechtsverbindlichen Geschäftsbedingungen des Produktes wird auf die Website von iCFD - de.iforex.com - verwiesen


    † Die Zahlen berücksichtigen nicht Ihre Situation hinsichtlich der persönlichen Besteuerung, welche beeinflussen kann, wie viel Sie rausbekommen.
    ‡ Aufgrund des Schutzes vor negativem Eigenkapital, kann der Kunde nicht mehr als die verfügbaren Mittel verlieren.

    Für eine herunterladbare Version hier klicken

  • Indizes CFDs

    Was ist dieses Produkt?

    Das Anlageprodukt sind Differenzkontrakte (CFD). Ein CFD ist ein Over The Counter (OTC) Finanzinstrument, welches einen Hebel hat und dessen Wert vom Wert eines Basiswertes bestimmt wird. Der Kunde hat einen Gewinn oder Verlust auf den CFD entsprechend der gewählten Richtung (Kauf oder Verkauf) und der Richtung, die der Basiswert einschlägt. Der Betrag vom Gewinn oder Verlust basiert auf dem Wert des Basiswertes zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und dann von dessen Wert beim Abschluss/Beenden der Transaktion. Der CFD wird nur bar ausgeglichen und der Kunde erwirbt keinerlei Rechte in jeglicher Form am Basiswert der Transaktion.

    Das Ziel von einem CFD ist es von Preisänderungen des Basiswertes zu profitieren. Im Fall von CFDs auf Indizes, basieren diese Kurse auf den an Futures-Börsen quotierten Kursen. iCFD erhält diese Kurse von dessen Liquiditäts-Provider, der wiederum die Kurse vom Marktdaten-Aggregator erhält, welcher die Daten von den entsprechenden Börsen erhält. Der Markt für die meisten Indizes ist 5 Tage die Woche von Sonntag bis Freitag offen. Für genaue Angaben zu den Handelszeiten gehen Sie bitte auf die Website von iCFD.

    Dieses Produkt ist für Kunden gedacht, die mit Transaktionen in eine Richtung spekulieren wollen und mit entsprechenden Transaktionen kurzfristige Kursbewegungen vom entsprechenden Future-Basiswert des Indizes nutzen wollen und es sich leisten können den gesamten investierten Betrag innerhalb kurzer Frist zu verlieren. Daher sind diese Produkte für Kunden ungeeignet, die den Verlust der gesamten Investition sich nicht leisten können. Um mit einer solchen Investition erfolgreich zu sein, muss der Kunde sinnvolle Annahmen treffen (und für diesen Zweck können auch Werkzeuge die iCFD bereitstellt genutzt werden) in welche Richtung der Kurs des Basiswertes sich bewegen wird und sollte die Kurse genau verfolgen, da diese sich kurzfristig stark ändern können. 

    Um einen CFD zu erwerben, muss der Kunde eine hinreichende Marge auf dem Konto haben. Die üblicherweise notwendige Marge für die meisten Indizes Kontrakte beträgt 2% (außer für Brazil und Turkey 100 wo diese 4% beträgt). Dies bedeutet, dass zum Öffnen einer Transaktion von 10.000 EUR (Geschäftsgröße), der Kunde mindestens eine Marge i.H.v. 200 EUR dem Konto haben muss. Dies entspricht einem Hebel von 1:50. Die Margenanforderungen können auf Anfrage des Kunden reduziert werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Die Margenanforderungen können im Ermessen von iCFD im Fall von hoher Markt-Volatilität erhöht werden. 

    Der Gewinn oder Verlust wir anhand der folgenden Formel berechnet:
    Für Kauf (Long) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Schlusskurs Geld – Eröffnungskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Für Verkauf (Short) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Open Geld – Schlusskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Der G/V von geschlossen Positionen wird dann in die Basiswährung des Kundenkontos umgerechnet, falls abweichend. Dies erfolgt auf Basis des entsprechenden Geld/Brief Kurses der beiden Währungen zum Zeitpunkt des Schließens der Position.

    Der G/V beeinflusst auch die von iCFD berechneten Gebühren wie weiter unten aufgeführt.

    Der G/V wird kontinuierlich berechnet und auf der Handelsplattform angezeigt, und Verluste auf die Positionen werden die Marge des Kunden beeinträchtigen. Sollte die Marge des Kunden 0 (Null) erreichen, werden alle Positionen automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde die Verluste realisiert. Daher ist es wichtig ein entsprechendes Niveau der Marge zu behalten um die offen Positionen des Kunden zu unterstützen. 

    Nur für Personen mit Wohnsitz in Polen: Entsprechend der Anforderungen von KNF sollte die Margen-Abdeckung des Kunden (% des Eigenkapitals / Nettoengagement) den Wert von 0.8% erreichen, werden alle Positionen des Kunden automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde Verluste realisiert. 

    Was sind die Risiken und was erhalte ich im Gegenzug?

    Dieser Risiko-Indikator geht davon aus, dass Sie diese Produkt für 24 Stunden halten. Sie könnten nicht in der Lage sein das Produkt einfach zu schließen oder Sie könnten dieses zu einem Preis schließen, der die Profitabilität der Anlage signifikant verändert.  Ein Slippage kann CFDs betreffen, oder es kann nicht möglich sein das Produkt zum gewünschten Preis zu schließen, da ein solcher Preis nicht auf dem Markt verfügbar sein kann. CFDs sind OTC (Over The Counter) Produkte und können nicht auf Börsen, MTFs (Multilaterales Handelssystem) oder anderen Handelsplätzen veräußert werden.

    Dies ist ein hochriskantes Produkt. Die Kurse des Index Future Basiswertes können innerhalb eines kurzen Zeitraums signifikanten Schwankungen ausgesetzt sein. Wenn die Preisveränderung sich gegen die vom Kunden gewählte Preisrichtung bewegt, kann der Kunde im kurzen Zeitraum einen signifikanten Verlust, bis hin zum gesamten auf dem Konto gehaltenen Betrag, erleiden. Allerdings wird der Kunde iCFD niemals Beträge über die verfügbaren Mittel des Kontos schulden, da es bei iCFD laut Vertrag den "Schutz vor negativem Eigenkapital" gibt. Andererseits sollte sich der Preis in die gleiche Richtung wie vom Kunden ausgewählt bewegen, wird der Kunde einen signifikanten Gewinn über einen kurzen Zeitraum sehen. 

    Gewinne und Verluste werden durch die Höhe des genutzten Hebels vergrößert. Höhere Hebelsätze erhöhen die Gewinne, wenn der Kunde die richtige Richtung wählt und erhöhen die Verluste wenn der Kunde die gegensätzliche Richtung wählt. 

    Ergebnis-Szenarien (unter der Annahme, dass die Übernachtfinanzierung nicht greift):

    Hier finden Sie einige Beispiele der Wertentwicklung auf ein CFD Geschäft basierend auf Japan 225.



    Nur für Einwohner von Frankreich – Entsprechend den Anforderungen von AMF haben alle CFD einen eingebauten Schutz und werden geschlossen, wenn die Verluste den Wert der zum Eröffnen der Position notwendigen Marge erreichen.

    Was passiert wenn iCFD nicht imstande ist auszuzahlen? Im Fall, dass iCFD insolvent wird und nicht imstande ist Auszahlungen an dessen Kunden zu tätigen, können Privatanleger berechtigt sein eine Entschädigung i.H.v. bis zu 20.000 EUR aus dem Investor Compensation Fund, der von der Cyprus Securities and Exchange Commission eingesetzt wurde zu erhalten. 

    Was sind die Kosten? iCFD berechnet eine Handelsspanne (Spread) wenn der Kunde einen CFD kauft. Die Handelsspanne ist die Differenz zwischen dem Verkauf (“Geld”)- und Kauf (“Brief”)-Preis des CFD multipliziert mit der Geschäftsgröße. Die Handelsspanne jedes einzelnen Basiswertes wird auf der Website von iCFD genannt, allerdings kann jeder Kunde eine abweichende Handelsspanne auf alle oder einige der Basiswerte haben, entsprechend der Historie, Volumens, Aktivitäten und bestimmten Promotions des Kunden.

    Für dieses Beispiel nehmen wir eine Transaktion an von 60 Einheiten in Japan 225 mit einer 7.5 Pips Handelsspanne. Ein Pip in  Japan 225 entspricht einem Punkt im Preis (1.00). 60 x 7.5 = 450 JPY

    Der Betrag von 450 JPY wird abgezogen vom  G/V zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und damit wird sofort der G/V der Transaktion -450 JPY betragen.

    Zusätzlich zu den o.g., berechnet iCFD eine Übernachtfinanzierung (ÜF) für Geschäfte, die zum Ende der täglichen Handels-Session offen bleiben. Die ÜF kann hinzugerechnet oder abgezogen werden und wird auf Basis der entsprechenden Zinssätze der Währungen der Basiswerte der Instrumente berechnet, zzgl. Aufschlag. Der Aufschlag für CFDs auf Indizes beträgt 2.5%. 

    Wenn der berechnete Prozentsatz der ÜF positiv ist, bedeutet dies, dass der entsprechende Betrag zum Kundenkonto hinzugefügt wird. Ein negativer ÜF Prozentsatz bedeutet, dass der entsprechende Betrag vom Kundenkonto angezogen wird. Wenn die von iCFD quotierte Währung von der Währung des Kontos abweicht, wird dieser in die Währung des Kontos zu den vorherrschenden Wechselkursen umgerechnet.

    Berechnung des ÜF Prozentsatzes für Long Positionen:

    Berechnung vom ÜF Prozentsatz für Short Positionen:

    Um den ÜF Betrag zu erhalten, wird ÜF Prozentsatz (wie oben berechnet) mit dem Geschäftsbetrag (in Einheiten von der Basis des Anlagewertes) multipliziert, wie in der unten aufgeführten Formel angegeben:
    Übernachtfinanzierung Betrag = Geschäftsbetrag × Übernachtfinanzierung Prozentsatz

    Bei Erreichen des Rollover-Datums des entsprechenden Instrumentes, werden alle offenen CFD Positionen, die auf dem Future Kontrakt basieren auf den nächsten Kontrakt umgestellt (Rollover), sodass die Positionen offen bleiben mit dem neuen Future Kontrakt. Bei der Anwendung des Rollovers wird der offene G/V der Position entsprechend der Preisdifferenz zwischen dem abgelaufenen und neuen Kontraktpreis angepasst und damit bleibt der offene G/V unverändert. Zum Rollover wird der offene G/V nur mit dem Spread-Zuschlag belastet, der dem Spread zum Öffnen der Position entspricht. Informationen hinsichtlich der Zeitpunkte der Rollover, können auf der Website von iCFD abgerufen werden.  

    Wie lange sollte ich halten und kann ich mein Geld früher zurückholen? CFDs auf Indizes werden üblicherweise für weniger als 24 Stunden gehalten. Sie können den CFD zu jeder Zeit während der Handelszeiten liquidieren/auszahlen, allerdings könnte dies zu einem Preis erfolgen, der für Sie nicht vorteilhaft ist und der nicht Ihren Anlagezielen entspricht.

    Wie kann ich mich beschweren? Beschwerden können an iCFD per E-Mail an complaints@iforex.com.cy geschickt werden. Diese E-Mail soll den Namen des Kunden, die Kontonummer und den Hintergrund der Beschwerde beinhalten. Wenn der Kunde mit der Antwort des Unternehmens nicht einverstanden ist, kann die Beschwerde an den Ombudsmann (Financial Ombudsman) der Republik Zypern gerichtet werden. 

    Andere relevante Informationen: Dieses Dokument der wichtigsten Informationen (Key Information Document) beinhaltet nicht alle Informationen hinsichtlich des Produktes. Für weitere Informationen hinsichtlich des Produktes und der rechtsverbindlichen Geschäftsbedingungen des Produktes wird auf die Website von iCFD - de.iforex.com - verwiesen


    † Die Zahlen berücksichtigen nicht Ihre Situation hinsichtlich der persönlichen Besteuerung, welche beeinflussen kann, wie viel Sie rausbekommen.
    ‡ Aufgrund des Schutzes vor negativem Eigenkapital, kann der Kunde nicht mehr als die verfügbaren Mittel verlieren.

    Für eine herunterladbare Version hier klicken

  • Krypto-Währung CFDs

    Was ist dieses Produkt?

    Das Anlageprodukt sind Differenzkontrakte (CFD). Ein CFD ist ein Over The Counter (OTC) Finanzinstrument, welches einen Hebel hat und dessen Wert vom Wert eines Basiswertes bestimmt wird. Der Kunde hat einen Gewinn oder Verlust auf den CFD entsprechend der gewählten Richtung (Kauf oder Verkauf) und der Richtung, die der Basiswert einschlägt. Der Betrag vom Gewinn oder Verlust basiert auf dem Wert des Basiswertes zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und dann von dessen Wert beim Abschluss/Beenden der Transaktion. Der CFD wird nur bar ausgeglichen und der Kunde erwirbt keinerlei Rechte in jeglicher Form am Basiswert der Transaktion.

    Das Ziel von einem CFD ist es von Preisänderungen des Basiswertes zu profitieren. Im Fall von Krypto-Währungen, werden die Kurse an Angebot und Nachfrage auf Krypto-Währungs-Börsen in USD oder anderer Währung wenn angezeigt benannt. iCFD erhält diese Preise von dessen Liquiditäts-Provider, der wiederum die Preise vom Marktdaten-Aggregator erhält, der diese von Krypto-Währungs-Börsen erhält um den Marktpreis von jeder Krypto-Währung gegen eine andere Währung zu stellen. Der Markt für Krypto-Währungen ist 7 Tage die Woche offen.

    Dieses Produkt ist für Kunden gedacht, die mit Transaktionen in eine Richtung spekulieren wollen und mit entsprechenden Transaktionen kurzfristige Kursbewegungen vom Kursen der Kryptowährungen nutzen wollen und es sich leisten können den gesamten investierten Betrag innerhalb kurzer Frist zu verlieren. Daher sind diese Produkte für Kunden ungeeignet, die den Verlust der gesamten Investition sich nicht leisten können. Um mit einer solchen Investition erfolgreich zu sein, muss der Kunde sinnvolle Annahmen treffen (und für diesen Zweck können auch Werkzeuge die iCFD bereitstellt genutzt werden) in welche Richtung der Kurs des Basiswertes sich bewegen wird und sollte die Kurse genau verfolgen, da diese sich kurzfristig stark ändern können. Der Kunde soll auch beachten, dass Krypto-Währungen im Allgemeinen nicht als Finanzinstrument entsprechend MiFID und/oder anderen EU Regulierungen gelten und daher sich nicht Teil der regulierten Aktivitäten des Unternehmens sind. 

    Um einen CFD zu erwerben, muss der Kunde eine hinreichende Marge auf dem Konto haben. Der normalerweise notwendige Marge für Krypto-Währungen beträgt 20%. Dies bedeutet, dass zum Öffnen einer Transaktion von 10.000 EUR (Geschäftsgröße), der Kunde mindestens eine Marge i.H.v. 2.000 EUR dem Konto haben muss. T Der maximale von iCFD angebotene Hebel auf Krypto-CFDs beträgt 1:5. Die Margenanforderungen können auf Anfrage des Kunden reduziert werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Die Margenanforderungen können im Ermessen von iCFD im Fall von hoher Markt-Volatilität erhöht werden. 

    Der Gewinn oder Verlust wir anhand der folgenden Formel berechnet:
    Für Kauf (Long) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Schlusskurs Geld – Eröffnungskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Für Verkauf (Short) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Open Geld – Schlusskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Der G/V von geschlossen Positionen wird dann in die Basiswährung des Kundenkontos umgerechnet, falls abweichend. Dies erfolgt auf Basis des entsprechenden Geld/Brief Kurses der beiden Währungen zum Zeitpunkt des Schließens der Position.

    Der G/V beeinflusst auch die von iCFD berechneten Gebühren wie weiter unten aufgeführt.

    Der G/V wird kontinuierlich berechnet und auf der Handelsplattform angezeigt, und Verluste auf die Positionen werden die Marge des Kunden beeinträchtigen. Sollte die Marge des Kunden 0 (Null) erreichen, werden alle Positionen automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde die Verluste realisiert. Daher ist es wichtig ein entsprechendes Niveau der Marge zu behalten um die offen Positionen des Kunden zu unterstützen. 

    Nur für Personen mit Wohnsitz in Polen: Entsprechend der Anforderungen von KNF sollte die Margen-Abdeckung des Kunden (% des Eigenkapitals / Nettoengagement) den Wert von 0.8% erreichen, werden alle Positionen des Kunden automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde Verluste realisiert. 

    Was sind die Risiken und was erhalte ich im Gegenzug?

    Dieser Risiko-Indikator geht davon aus, dass Sie diese Produkt für 24 Stunden halten. Sie könnten nicht in der Lage sein das Produkt einfach zu schließen oder Sie könnten dieses zu einem Preis schließen, der die Profitabilität der Anlage signifikant verändert.  Ein Slippage kann CFDs betreffen, oder es kann nicht möglich sein das Produkt zum gewünschten Preis zu schließen, da ein solcher Preis nicht auf dem Markt verfügbar sein kann. CFDs sind OTC (Over The Counter) Produkte und können nicht auf Börsen, MTFs (Multilaterales Handelssystem) oder anderen Handelsplätzen veräußert werden.

    Dies ist ein hochriskantes Produkt. Krypto-Währungen können innerhalb eines kurzen Zeitraums signifikanten Schwankungen ausgesetzt sein. Wenn die Preisveränderung sich gegen die vom Kunden gewählte Preisrichtung bewegt, kann der Kunde im kurzen Zeitraum einen signifikanten Verlust, bis hin zum gesamten auf dem Konto gehaltenen Betrag, erleiden. Allerdings wird der Kunde iCFD niemals Beträge über die verfügbaren Mittel des Kontos schulden, da es bei iCFD laut Vertrag den "Schutz vor negativem Eigenkapital" gibt. Andererseits sollte sich der Preis in die gleiche Richtung wie vom Kunden ausgewählt bewegen, wird der Kunde einen signifikanten Gewinn über einen kurzen Zeitraum sehen. 

    Gewinne und Verluste werden durch die Höhe des genutzten Hebels vergrößert. Höhere Hebelsätze erhöhen die Gewinne, wenn der Kunde die richtige Richtung wählt und erhöhen die Verluste wenn der Kunde die gegensätzliche Richtung wählt. 

    Ergebnis-Szenarien (unter der Annahme, dass die Übernachtfinanzierung nicht greift):

    Hier finden Sie einige Beispiele der Wertentwicklung auf ein CFD Geschäft basierend auf Bitcoin.

    Nur für Einwohner von Frankreich – Entsprechend den Anforderungen von AMF haben alle CFD einen eingebauten Schutz und werden geschlossen, wenn die Verluste den Wert der zum Eröffnen der Position notwendigen Marge erreichen.

    Was passiert wenn iCFD nicht imstande ist auszuzahlen? Krypto-Währung CFDs Handel wird als nicht vom Investor Compensation Fund abgedeckt betrachtet, entsprechend der auf der Website von iFOREX verfügbaren Mitteilung. Daher ist im Fall, dass iCFD insolvent ist und daher nicht imstande ist Kunden auszuzahlen, der Kunde zu keiner Entschädigung für jegliche Leistungen im Zusammenhang mit Krypto-Währung CFD berechtigt.   

    Was sind die Kosten? iCFD berechnet eine Handelsspanne (Spread) wenn der Kunde einen CFD kauft. Die Handelsspanne ist die Differenz zwischen dem Verkauf (“Geld”)- und Kauf (“Brief”)-Preis des CFD multipliziert mit der Geschäftsgröße. Die Handelsspanne jedes einzelnen Basiswertes wird auf der Website von iCFD genannt, allerdings kann jeder Kunde eine abweichende Handelsspanne auf alle oder einige der Basiswerte haben, entsprechend der Historie, Volumens, Aktivitäten und bestimmten Promotions des Kunden.

    Für dieses Beispiel (siehe Tabelle darunter) nehmen wir eine Transaktion von 0.2 Einheiten in Bitcoin an mit einer 150 Pips Handelsspanne. Ein Pip in Bitcoin entspricht 1 Punkt im Preis (1.00). 0.2 x 150 = 30 USD

    Der Betrag von 30 USD wird abgezogen vom  G/V zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und damit wird sofort der G/V der Transaktion -30 USD betragen. 

    Zusätzlich zu den o.g., berechnet iCFD eine Übernachtfinanzierung (ÜF) für Geschäfte, die zum Ende der täglichen Handels-Session offen bleiben. Die ÜF kann hinzugerechnet oder abgezogen werden und wird auf Basis der entsprechenden Zinssätze der Währungen der Basiswerte der Instrumente berechnet, zzgl. Aufschlag. De marge voor cryptovaluta kan aanzienlijk schommelen ten gevolge van de extreme marktcondities van cryptovaluta. Bij het opoenen van een nieuwe positie, klik op "Tools", open vervolgens de tab "Instrument Info" om de aangepaste waardes te zien. 

    Wenn der berechnete Prozentsatz der ÜF positiv ist, bedeutet dies, dass der entsprechende Betrag zum Kundenkonto hinzugefügt wird. Ein negativer ÜF Prozentsatz bedeutet, dass der entsprechende Betrag vom Kundenkonto angezogen wird. Wenn die von iCFD quotierte Währung von der Währung des Kontos abweicht, wird dieser in die Währung des Kontos zu den vorherrschenden Wechselkursen umgerechnet.

    Berechnung des ÜF Prozentsatzes für Long Positionen:

    Berechnung vom ÜF Prozentsatz für Short Positionen:

    Um den ÜF Betrag zu erhalten, wird ÜF Prozentsatz (wie oben berechnet) mit dem Geschäftsbetrag (in Einheiten von der Basis des Anlagewertes) multipliziert, wie in der unten aufgeführten Formel angegeben:
    Übernachtfinanzierung Betrag = Geschäftsbetrag × Übernachtfinanzierung Prozentsatz

    Wie lange sollte ich halten und kann ich mein Geld früher zurückholen? CFDs auf Krypto-Währung werden üblicherweise für weniger als 24 Stunden gehalten. Sie können den CFD zu jeder Zeit liquidieren/auszahlen, allerdings könnte dies zu einem Preis erfolgen, der für Sie nicht vorteilhaft ist und der nicht Ihren Anlagezielen entspricht.

    Wie kann ich mich beschweren? Beschwerden können an iCFD per E-Mail an complaints@iforex.com.cy geschickt werden. Diese E-Mail soll den Namen des Kunden, die Kontonummer und den Hintergrund der Beschwerde beinhalten. Es sollte beachtet werden, dass Beschwerden hinsichtlich des Handels von Kryptowährung CFDs an den Ombudsmann (Financial Ombudsman) der Republik Zypern gerichtet werden können. Daher steht dem Kunden, falls er mit der Antwort des Unternehmens nicht einverstanden ist, nur der Rechtsweg über entsprechende Gerichte offen.

    Andere relevante Informationen: T Dieses Dokument der wichtigsten Informationen (Key Information Document) beinhaltet nicht alle Informationen hinsichtlich des Produktes. Für weitere Informationen hinsichtlich des Produktes und der rechtsverbindlichen Geschäftsbedingungen des Produktes wird auf die Website von iCFD - de.iforex.com – verwiesen

    Aufgrund der besonderen Marktbedingungen bei Kryptowährungen, können die Handelsbedingungen häufiger angepasst werden. Wir raten unseren Kunden zur Vorsicht und bitten darum die Handelsbedingungen vor dem Traden zu berücksichtigen.


    † Die Zahlen berücksichtigen nicht Ihre Situation hinsichtlich der persönlichen Besteuerung, welche beeinflussen kann, wie viel Sie rausbekommen.
    ‡ Aufgrund des Schutzes vor negativem Eigenkapital, kann der Kunde nicht mehr als die verfügbaren Mittel verlieren.

    Für eine herunterladbare Version hier klicken

  • Rohstoff CFDs

    Was ist dieses Produkt?

    Das Anlageprodukt sind Differenzkontrakte (CFD). Ein CFD ist ein Over The Counter (OTC) Finanzinstrument, welches einen Hebel hat und dessen Wert vom Wert eines Basiswertes bestimmt wird. Der Kunde hat einen Gewinn oder Verlust auf den CFD entsprechend der gewählten Richtung (Kauf oder Verkauf) und der Richtung, die der Basiswert einschlägt. Der Betrag vom Gewinn oder Verlust basiert auf dem Wert des Basiswertes zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und dann von dessen Wert beim Abschluss/Beenden der Transaktion. Der CFD wird nur bar ausgeglichen und der Kunde erwirbt keinerlei Rechte in jeglicher Form am Basiswert der Transaktion.

    Das Ziel von einem CFD ist es von Preisänderungen des Basiswertes zu profitieren. Im Fall von Rohstoff CFD, basieren diese Kurse auf dem Geld-Kurs vom Rohstoff. iCFD erhält diese Kurse von dessen Liquiditäts-Provider, der wiederum die Kurse von den entsprechenden Börsen erhält und aggregiert. Der Markt für Rohstoffe ist 5 Tage die Woche offen von Sonntag bis Freitag. Für genaue Angaben zu den Handelszeiten gehen Sie bitte auf die Website von iCFD.

    Dieses Produkt ist für Kunden gedacht, die mit Transaktionen in eine Richtung spekulieren wollen und mit entsprechenden Transaktionen kurzfristige Kursbewegungen vom entsprechenden Basiswert/Rohstoff nutzen wollen und es sich leisten können den gesamten investierten Betrag innerhalb kurzer Frist zu verlieren. Daher sind diese Produkte für Kunden ungeeignet, die den Verlust der gesamten Investition sich nicht leisten können. Um mit einer solchen Investition erfolgreich zu sein, muss der Kunde sinnvolle Annahmen treffen (und für diesen Zweck können auch Werkzeuge die iCFD bereitstellt genutzt werden) in welche Richtung der Kurs des Basiswertes sich bewegen wird und sollte die Kurse genau verfolgen, da diese sich kurzfristig stark ändern können. 

    Um einen CFD zu erwerben, muss der Kunde eine hinreichende Marge auf dem Konto haben. Die üblicherweise benötigte Marge auf Rohstoff-Kontrakte beträgt 2%. Dies bedeutet, dass zum Öffnen einer Transaktion von 10.000 EUR (Geschäftsgröße), der Kunde mindestens eine Marge i.H.v. 200 EUR dem Konto haben muss. Dies entspricht einem Hebel von 1:50. Die Margenanforderungen können auf Anfrage des Kunden reduziert werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Die Margenanforderungen können im Ermessen von iCFD im Fall von hoher Markt-Volatilität erhöht werden. 

    Der Gewinn oder Verlust wir anhand der folgenden Formel berechnet:
    Für Kauf (Long) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Schlusskurs Geld – Eröffnungskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Für Verkauf (Short) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Open Geld – Schlusskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Der G/V von geschlossen Positionen wird dann in die Basiswährung des Kundenkontos umgerechnet, falls abweichend. Dies erfolgt auf Basis des entsprechenden Geld/Brief Kurses der beiden Währungen zum Zeitpunkt des Schließens der Position.

    Der G/V beeinflusst auch die von iCFD berechneten Gebühren wie weiter unten aufgeführt.

    Der G/V wird kontinuierlich berechnet und auf der Handelsplattform angezeigt, und Verluste auf die Positionen werden die Marge des Kunden beeinträchtigen. Sollte die Marge des Kunden 0 (Null) erreichen, werden alle Positionen automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde die Verluste realisiert. Daher ist es wichtig ein entsprechendes Niveau der Marge zu behalten um die offen Positionen des Kunden zu unterstützen. 

    Nur für Personen mit Wohnsitz in Polen: Entsprechend der Anforderungen von KNF sollte die Margen-Abdeckung des Kunden (% des Eigenkapitals / Nettoengagement) den Wert von 0.8% erreichen, werden alle Positionen des Kunden automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde Verluste realisiert. 

    Was sind die Risiken und was erhalte ich im Gegenzug?

    Dieser Risiko-Indikator geht davon aus, dass Sie diese Produkt für 24 Stunden halten. Sie könnten nicht in der Lage sein das Produkt einfach zu schließen oder Sie könnten dieses zu einem Preis schließen, der die Profitabilität der Anlage signifikant verändert.  Ein Slippage kann CFDs betreffen, oder es kann nicht möglich sein das Produkt zum gewünschten Preis zu schließen, da ein solcher Preis nicht auf dem Markt verfügbar sein kann. CFDs sind OTC (Over The Counter) Produkte und können nicht auf Börsen, MTFs (Multilaterales Handelssystem) oder anderen Handelsplätzen veräußert werden.

    Dies ist ein hochriskantes Produkt. Die Preise des zugrunde liegenden Kontraktes/Rohstoff können innerhalb eines kurzen Zeitraums signifikanten Schwankungen ausgesetzt sein. Wenn die Preisveränderung sich gegen die vom Kunden gewählte Preisrichtung bewegt, kann der Kunde im kurzen Zeitraum einen signifikanten Verlust, bis hin zum gesamten auf dem Konto gehaltenen Betrag, erleiden. Allerdings wird der Kunde iCFD niemals Beträge über die verfügbaren Mittel des Kontos schulden, da es bei iCFD laut Vertrag den "Schutz vor negativem Eigenkapital" gibt. Andererseits sollte sich der Preis in die gleiche Richtung wie vom Kunden ausgewählt bewegen, wird der Kunde einen signifikanten Gewinn über einen kurzen Zeitraum sehen. 

    Gewinne und Verluste werden durch die Höhe des genutzten Hebels vergrößert. Höhere Hebelsätze erhöhen die Gewinne, wenn der Kunde die richtige Richtung wählt und erhöhen die Verluste wenn der Kunde die gegensätzliche Richtung wählt. 

    Ergebnis-Szenarien (unter der Annahme, dass die Übernachtfinanzierung nicht greift):

    Hier finden Sie einige Beispiele der Wertentwicklung auf ein CFD Geschäft basierend auf WTI Öl.

    Nur für Einwohner von Frankreich – Entsprechend den Anforderungen von AMF haben alle CFD einen eingebauten Schutz und werden geschlossen, wenn die Verluste den Wert der zum Eröffnen der Position notwendigen Marge erreichen.

    Was passiert wenn iCFD nicht imstande ist auszuzahlen? Im Fall, dass iCFD insolvent wird und nicht imstande ist Auszahlungen an dessen Kunden zu tätigen, können Privatanleger berechtigt sein eine Entschädigung i.H.v. bis zu 20.000 EUR aus dem Investor Compensation Fund, der von der Cyprus Securities and Exchange Commission eingesetzt wurde zu erhalten. 

    Was sind die Kosten? iCFD berechnet eine Handelsspanne (Spread) wenn der Kunde einen CFD kauft. Die Handelsspanne ist die Differenz zwischen dem Verkauf (“Geld”)- und Kauf (“Brief”)-Preis des CFD multipliziert mit der Geschäftsgröße. Die Handelsspanne jedes einzelnen Basiswertes wird auf der Website von iCFD genannt, allerdings kann jeder Kunde eine abweichende Handelsspanne auf alle oder einige der Basiswerte haben, entsprechend der Historie, Volumens, Aktivitäten und bestimmten Promotions des Kunden.

    Für dieses Beispiel nehmen wir eine Transaktion an von 250 Einheiten in WTI Öl mit einer 4 Pips Handelsspanne. Ein Pip in  WTI Öl ist die zweite Nachkommastelle in Preis (0.01). 250 x 0.04 = 10 USD

    Der Betrag von 10 USD wird abgezogen vom  G/V zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und damit wird sofort der G/V der Transaktion -10 USD betragen.

    Zusätzlich zu den o.g., berechnet iCFD eine Übernachtfinanzierung (ÜF) für Geschäfte, die zum Ende der täglichen Handels-Session offen bleiben. Die ÜF kann hinzugerechnet oder abgezogen werden und wird auf Basis der entsprechenden Zinssätze der Währungen der Basiswerte der Instrumente berechnet, zzgl. Aufschlag. Der Aufschlag für Rohstoff Paare beträgt 2.5%. 

    Wenn der berechnete Prozentsatz der ÜF positiv ist, bedeutet dies, dass der entsprechende Betrag zum Kundenkonto hinzugefügt wird. Ein negativer ÜF Prozentsatz bedeutet, dass der entsprechende Betrag vom Kundenkonto angezogen wird. Wenn die von iCFD quotierte Währung von der Währung des Kontos abweicht, wird dieser in die Währung des Kontos zu den vorherrschenden Wechselkursen umgerechnet.

    Berechnung des ÜF Prozentsatzes für Long Positionen:

    Berechnung vom ÜF Prozentsatz für Short Positionen:

    Um den ÜF Betrag zu erhalten, wird ÜF Prozentsatz (wie oben berechnet) mit dem Geschäftsbetrag (in Einheiten von der Basis des Anlagewertes) multipliziert, wie in der unten aufgeführten Formel angegeben:
    Übernachtfinanzierung Betrag = Geschäftsbetrag × Übernachtfinanzierung Prozentsatz

    Bei Erreichen des Rollover-Datums des entsprechenden Instrumentes, werden alle offenen CFD Positionen, die auf dem Future Kontrakt basieren auf den nächsten Kontrakt umgestellt (Rollover), sodass die Positionen offen bleiben mit dem neuen Future Kontrakt. Bei der Anwendung des Rollovers wird der offene G/V der Position entsprechend der Preisdifferenz zwischen dem abgelaufenen und neuen Kontraktpreis angepasst und damit bleibt der offene G/V unverändert. Zum Rollover wird der offene G/V nur mit dem Spread-Zuschlag belastet, der dem Spread zum Öffnen der Position entspricht. Informationen hinsichtlich der Zeitpunkte der Rollover, können auf der Website von iCFD abgerufen werden.  

    Wie lange sollte ich halten und kann ich mein Geld früher zurückholen? Rohstoff CFDs werden üblicherweise für weniger als 24 Stunden gehalten. Sie können den CFD zu jeder Zeit während der Handelszeiten liquidieren/auszahlen, allerdings könnte dies zu einem Preis erfolgen, der für Sie nicht vorteilhaft ist und der nicht Ihren Anlagezielen entspricht.

    Wie kann ich mich beschweren? Beschwerden können an iCFD per E-Mail an complaints@iforex.com.cy geschickt werden. Diese E-Mail soll den Namen des Kunden, die Kontonummer und den Hintergrund der Beschwerde beinhalten. Wenn der Kunde mit der Antwort des Unternehmens nicht einverstanden ist, kann die Beschwerde an den Ombudsmann (Financial Ombudsman) der Republik Zypern gerichtet werden. 

    Andere relevante Informationen: Dieses Dokument der wichtigsten Informationen (Key Information Document) beinhaltet nicht alle Informationen hinsichtlich des Produktes. Für weitere Informationen hinsichtlich des Produktes und der rechtsverbindlichen Geschäftsbedingungen des Produktes wird auf die Website von iCFD - de.iforex.com - verwiesen


    † Die Zahlen berücksichtigen nicht Ihre Situation hinsichtlich der persönlichen Besteuerung, welche beeinflussen kann, wie viel Sie rausbekommen.
    ‡ Aufgrund des Schutzes vor negativem Eigenkapital, kann der Kunde nicht mehr als die verfügbaren Mittel verlieren.

    Für eine herunterladbare Version hier klicken

  • Währung CFDs

    Was ist dieses Produkt?

    Das Anlageprodukt sind Differenzkontrakte (CFD). Ein CFD ist ein Over The Counter (OTC) Finanzinstrument, welches einen Hebel hat und dessen Wert vom Wert eines Basiswertes bestimmt wird. Der Kunde hat einen Gewinn oder Verlust auf den CFD entsprechend der gewählten Richtung (Kauf oder Verkauf) und der Richtung, die der Basiswert einschlägt. Der Betrag vom Gewinn oder Verlust basiert auf dem Wert des Basiswertes zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und dann von dessen Wert beim Abschluss/Beenden der Transaktion. Der CFD wird nur bar ausgeglichen und der Kunde erwirbt keinerlei Rechte in jeglicher Form am Basiswert der Transaktion.

    Das Ziel von einem CFD ist es von Preisänderungen des Basiswertes zu profitieren. Bei Währungen werden die Kurse von Interbank-Transaktionen bestimmt, wobei Banken sich gegenseitig die Kurse einer Währung gegen eine andere Währung nennen/quotieren. iCFD erhält diese Kurse von dessen Liquiditäts-Provider, der wiederum die Kurse von Marktdaten-Aggregatoren erhält, die Daten von Interbank-Transaktionen aufnehmen um den Marktpreis einer Währung gegen eine andere Währung zu erhalten. Der Markt für die meisten Währungen ist 24 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche von Sonntag 23:00 Uhr MEZ bis Freitag 22:00 Uhr MEZ geöffnet.  Für genaue Angaben zu den Handelszeiten gehen Sie bitte auf die Website von iCFD.    

    Dieses Produkt ist für Kunden gedacht, die eine Transaktion in eine bestimmte Richtung tätigen wollen und von kurzfristigen Kursbewegungen von Währungskursen profitieren wollen und auch bereit sind die gesamte Einlage in einem kurzen Zeitraum ganz zu verlieren. Daher sind diese Produkte für Kunden ungeeignet, die den Verlust der gesamten Investition sich nicht leisten können. Um mit einer solchen Investition erfolgreich zu sein, muss der Kunde sinnvolle Annahmen treffen (und für diesen Zweck können auch Werkzeuge die iCFD bereitstellt genutzt werden) in welche Richtung der Kurs des Basiswertes sich bewegen wird und sollte die Kurse genau verfolgen, da diese sich kurzfristig stark ändern können. 

    Um einen CFD zu erwerben, muss der Kunde eine hinreichende Marge auf dem Konto haben. Die üblicherweise benötigte Marge auf Währungen beträgt 2% (mit Ausnahme von CNH Paaren wo diese bei 5% liegt). Dies bedeutet, dass zum Öffnen einer Transaktion von 10.000 EUR (Geschäftsgröße), der Kunde mindestens eine Marge i.H.v. 200 EUR dem Konto haben muss. Dies entspricht einem Hebel von 1:50. Die Margenanforderungen können auf Anfrage des Kunden reduziert werden, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Die Margenanforderungen können im Ermessen von iCFD im Fall von hoher Markt-Volatilität erhöht werden. 

    Der Gewinn oder Verlust wir anhand der folgenden Formel berechnet:
    Für Kauf (Long) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Schlusskurs Geld – Eröffnungskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Für Verkauf (Short) Positionen: Geschäftsgröße (in Einheiten des Basiswertes) x [Open Geld – Schlusskurs Brief] = G/V (in Einheiten des anderen Wertes)

    Der G/V von geschlossen Positionen wird dann in die Basiswährung des Kundenkontos umgerechnet, falls abweichend. Dies erfolgt auf Basis des entsprechenden Geld/Brief Kurses der beiden Währungen zum Zeitpunkt des Schließens der Position.

    Der G/V beeinflusst auch die von iCFD berechneten Gebühren wie weiter unten aufgeführt.

    Der G/V wird kontinuierlich berechnet und auf der Handelsplattform angezeigt, und Verluste auf die Positionen werden die Marge des Kunden beeinträchtigen. Sollte die Marge des Kunden 0 (Null) erreichen, werden alle Positionen automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde die Verluste realisiert. Daher ist es wichtig ein entsprechendes Niveau der Marge zu behalten um die offen Positionen des Kunden zu unterstützen. 

    Nur für Personen mit Wohnsitz in Polen: Entsprechend der Anforderungen von KNF sollte die Margen-Abdeckung des Kunden (% des Eigenkapitals / Nettoengagement) den Wert von 0.8% erreichen, werden alle Positionen des Kunden automatisch geschlossen, was bedeutet, dass der Kunde Verluste realisiert. 

    Was sind die Risiken und was erhalte ich im Gegenzug?

    Dieser Risiko-Indikator geht davon aus, dass Sie diese Produkt für 24 Stunden halten. Sie könnten nicht in der Lage sein das Produkt einfach zu schließen oder Sie könnten dieses zu einem Preis schließen, der die Profitabilität der Anlage signifikant verändert.  Ein Slippage kann CFDs betreffen, oder es kann nicht möglich sein das Produkt zum gewünschten Preis zu schließen, da ein solcher Preis nicht auf dem Markt verfügbar sein kann. CFDs sind OTC (Over The Counter) Produkte und können nicht auf Börsen, MTFs (Multilaterales Handelssystem) oder anderen Handelsplätzen veräußert werden.

    Dies ist ein hochriskantes Produkt. Währungen können innerhalb eines kurzen Zeitraumes signifikant schwanken. Wenn die Preisveränderung sich gegen die vom Kunden gewählte Preisrichtung bewegt, kann der Kunde im kurzen Zeitraum einen signifikanten Verlust, bis hin zum gesamten auf dem Konto gehaltenen Betrag, erleiden. Allerdings wird der Kunde iCFD niemals Beträge über die verfügbaren Mittel des Kontos schulden, da es bei iCFD laut Vertrag den "Schutz vor negativem Eigenkapital" gibt. Andererseits sollte sich der Preis in die gleiche Richtung wie vom Kunden ausgewählt bewegen, wird der Kunde einen signifikanten Gewinn über einen kurzen Zeitraum sehen. 

    Gewinne und Verluste werden durch die Höhe des genutzten Hebels vergrößert. Höhere Hebelsätze erhöhen die Gewinne, wenn der Kunde die richtige Richtung wählt und erhöhen die Verluste wenn der Kunde die gegensätzliche Richtung wählt. 

    Ergebnis-Szenarien (unter der Annahme, dass die Übernachtfinanzierung nicht greift):

    Hier finden Sie einige Beispiele der Wertentwicklung auf ein CFD Geschäft basierend auf EUR/USD.

    Nur für Einwohner von Frankreich – Entsprechend den Anforderungen von AMF haben alle CFD einen eingebauten Schutz und werden geschlossen, wenn die Verluste den Wert der zum Eröffnen der Position notwendigen Marge erreichen.

    Was passiert wenn iCFD nicht imstande ist auszuzahlen? Im Fall, dass iCFD insolvent wird und nicht imstande ist Auszahlungen an dessen Kunden zu tätigen, können Privatanleger berechtigt sein eine Entschädigung i.H.v. bis zu 20.000 EUR aus dem Investor Compensation Fund, der von der Cyprus Securities and Exchange Commission eingesetzt wurde zu erhalten. 

    Was sind die Kosten? iCFD berechnet eine Handelsspanne (Spread) wenn der Kunde einen CFD kauft. Die Handelsspanne ist die Differenz zwischen dem Verkauf (“Geld”)- und Kauf (“Brief”)-Preis des CFD multipliziert mit der Geschäftsgröße. Die Handelsspanne jedes einzelnen Basiswertes wird auf der Website von iCFD genannt, allerdings kann jeder Kunde eine abweichende Handelsspanne auf alle oder einige der Basiswerte haben, entsprechend der Historie, Volumens, Aktivitäten und bestimmten Promotions des Kunden.

    Für dieses Beispiel nehmen wir eine 10,000 EUR Transaktion an mit EUR/USD mit einer 2 Pips Handelsspanne. EUR/USD Pip ist die vierte Nachkommastelle (0.0001).  10,000 EUR x 0.0002 = 2 USD 

    Der Betrag von 2 USD wird abgezogen vom  G/V zum Zeitpunkt der Eröffnung der Transaktion und damit wird sofort der G/V der Transaktion -2 USD betragen. 

    Zusätzlich zu den o.g., berechnet iCFD eine Übernachtfinanzierung (ÜF) für Geschäfte, die zum Ende der täglichen Handels-Session offen bleiben. Die ÜF kann hinzugerechnet oder abgezogen werden und wird auf Basis der entsprechenden Zinssätze der Währungen der Basiswerte der Instrumente berechnet, zzgl. Aufschlag. Der Aufschlag für Währungspaare beträgt 0.75%. 

    Wenn der berechnete Prozentsatz der ÜF positiv ist, bedeutet dies, dass der entsprechende Betrag zum Kundenkonto hinzugefügt wird. Ein negativer ÜF Prozentsatz bedeutet, dass der entsprechende Betrag vom Kundenkonto angezogen wird. Wenn die von iCFD quotierte Währung von der Währung des Kontos abweicht, wird dieser in die Währung des Kontos zu den vorherrschenden Wechselkursen umgerechnet.

    Berechnung des ÜF Prozentsatzes für Long Positionen:

    Berechnung vom ÜF Prozentsatz für Short Positionen:

    Um den ÜF Betrag zu erhalten, wird ÜF Prozentsatz (wie oben berechnet) mit dem Geschäftsbetrag (in Einheiten von der Basis des Anlagewertes) multipliziert, wie in der unten aufgeführten Formel angegeben:
    Übernachtfinanzierung Betrag = Geschäftsbetrag × Übernachtfinanzierung Prozentsatz

    Wie lange sollte ich halten und kann ich mein Geld früher zurückholen? CFDs auf Währungen werden üblicherweise für weniger als 24 Stunden gehalten.  Sie können den CFD zu jeder Zeit während der Handelszeiten liquidieren/auszahlen, allerdings könnte dies zu einem Preis erfolgen, der für Sie nicht vorteilhaft ist und der nicht Ihren Anlagezielen entspricht.

    Wie kann ich mich beschweren? Beschwerden können an iCFD per E-Mail an complaints@iforex.com.cy geschickt werden. Diese E-Mail soll den Namen des Kunden, die Kontonummer und den Hintergrund der Beschwerde beinhalten. Wenn der Kunde mit der Antwort des Unternehmens nicht einverstanden ist, kann die Beschwerde an den Ombudsmann (Financial Ombudsman) der Republik Zypern gerichtet werden. 

    Andere relevante Informationen: Dieses Dokument der wichtigsten Informationen (Key Information Document) beinhaltet nicht alle Informationen hinsichtlich des Produktes. Für weitere Informationen hinsichtlich des Produktes und der rechtsverbindlichen Geschäftsbedingungen des Produktes wird auf die Website von iCFD - de.iforex.com - verwiesen


    † Die Zahlen berücksichtigen nicht Ihre Situation hinsichtlich der persönlichen Besteuerung, welche beeinflussen kann, wie viel Sie rausbekommen.
    ‡ Aufgrund des Schutzes vor negativem Eigenkapital, kann der Kunde nicht mehr als die verfügbaren Mittel verlieren.

    Für eine herunterladbare Version hier klicken